Alfred Sigg

Werkbehörde

1957, SP, bisher

Dipl. Ing. ETH

 

Seit dem Abschluss seines ETH-Studiums in Verfahrenstechnik 1982 arbeitet Fredy Sigg im Umweltbereich. Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen im Alltag spielt für ihn dabei eine zentrale Rolle. Die Gewinnung von Energie aus erneuerbaren Quellen wie Biomasse, Abfall, Wind oder Sonne hat für ihn einen hohen Stellenwert. Deshalb betreibt er auch eine der grössten Stäfner Solaranlagen auf dem eigenen Hausdach. Seit seinem Zuzug nach Stäfa 2005 engagiert er sich in der Gruppe „Bau und Energie“ der Lokalen Agenda 21.

 

Die letzte Legislaturperiode hat vor allem im Bereich der elektrischen Energieversorgung markante Veränderungen gebracht. Diese werden in den nächsten Jahren klarer definiert und gefestigt.

 

«Ich freue mich, die Gemeindewerke Stäfa in dieser turbulenten Zeit bezüglich Nachhaltigkeit, Versorgungssicherheit und Effizienz auf einem hohen Niveau zu unterstützen und zu begleiten. Ein besonderes Anliegen ist dabei für mich der sorgfältige Umgang mit finanziellen Ressourcen in Bezug auf die Erhaltung unserer hochstehenden Infrastruktur innerhalb der Gemeinde.»